Wie funktioniert Bananatic?
ARK: Survival Evolved (B2P)
5.0 1 598 0
24.06.2018

ARK - Dinos zähmen und die richtige Vorbereitung

Die richtige Vorbereitung:
Beim Zähmen spielt die richtige Vorbereitung eine große Rolle. Ihr solltet ein genügend hohes Level haben, um den Dino in einer guten Zeit zähmen zu können ohne Gefahr zu laufen, dass der Dino aufwacht und ihr den ganzen Vorgang wiederholen müsst. Ihr solltet also je nachdem welchen Dino ihr zähmen wollt gewisse Werkzeuge besitzen oder gewisses Futter/Narkosemittel bereithalten. Für einfache Dinos genügt eine Keule/Zwille (Slingshot) für spätere Dinos braucht man schon Narkosebolzen und gewisses Futter, damit man nicht ewig daran verbringt, einen Dino zu zähmen. Ihr sucht euch also einen Dino verdrescht ihn zur Bewusstlosigkeit und pumpt ihn mit Narcobeeren und Fleisch/Beeren zu bis er euch gehört.
Für das Spielen des Spiels bekommst du 100 Spielen
Dino zähmen und beschäftigen:
Wenn ihr also nun euren Dinosaurier betäubt habt müsst ihr ihn bei Laune halten. Dies macht ihr am besten, indem ihr ihm regelmäßig Narcotics verabreicht und euch vorher informiert, welches Futter für euren Dinosaurier am besten ist. Denn jeder Dinosaurier hat ein Lieblingsfressen. Bei Pflanzenfressern ist dies zumeist Kibble. Dieses ist anfangs jedoch schwer zu bekommen. Deshalb solltet ihr auf Prime Meat für Fleischfresser und die Lieblingsbeere für Pflanzenfresser zurückgreifen. Wenn sich die Hungerleiste leert, frisst der Dinosaurier automatisch. Ihr solltet ihn also nicht Zwangsernähren, da das zähmen dann noch länger dauert als normal schon.
Merkt also: achtet auf Futter, Lieblingsnahrung und Narcotics.
Für das Spielen des Spiels bekommst du 100 Spielen
Dino schützen und Fazit:
Nun seit ihr gut gewappnet um eure ersten Dinos in ARK zu zähmen. Ihr müsst allerdings aufpassen, dass euer Dino den kompletten Ablauf des Zähmens auch überlebt. Denn nicht nur ihr wollt euch einen Vorteil daraus ziehen, dass ein handlungsunfähiger Dinosaurier in der Gegend rum liegt. Auch Fleischfresser nutzen die Gelegenheit nicht selten aus. Deshalb müsst ihr immer ein Auge auf einen neuen Schützling halten. Da er durch eure anfängliche Prügel ja schon gelitten hat stirbt er schneller als erwartet. Wenn ihr es schafft ihn solange zu schützen steht euch aber nichts mehr im Weg und ihr könnt ihn schnell in sicheres Territorium bringen.
Denkt aber immer daran vorher genug Ressourcen zu sammeln, um nicht am Ende ohne Narkosemittel dazustehen ;)
5.0 (1)
Ersteller TjarkS
Beliebte Artikel
Platz Spieltitel und Artikelname Kategorie Ersteller Typ
1

World War Z - lohnt sich das Spiel?

Review LostNix
2

Guild Wars 2 Mehr als nur ein übliches MMORPG!

Review Vandum
3

Enter The Gungeon, wenn Rogue Like und Bullet Hell ein Kind hätten

Review Spllasher
4

Meine Eindrücke von FIFA 19: The Journey

Review Dynamit
5

Battle Royale in Comic-Ausführung

Review Naaq
6

CSGO Prime (B2P) CSGO Wettkampf Guide

Guide -_-sleepy-_-
7

Tom Clancy's Rainbow Six Siege (B2P) Lohnt sich das Spiel mehr als Call of Duty etc.?

Review hemte
8

Imperia Online Eine Menge Spaß für Unterwegs!

Review Gracchus
9

Review zu Forge of Empires

Review Endt
10

Aura Kingdom Ein ausgezeichnetes Spielerlebnis

Review Kueken
Chat